Projektübersicht

Die Summer University Aachen bietet jungen, Deutsch lernenden Menschen aus ganz Europa, neben einem günstigen Urlaub auch noch die Möglichkeit ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und die deutsche Kultur mit all ihren Eigenheiten kennenzulernen.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Europa, Deutschkurs, Summer University, AEGEE
Finanzierungs­zeitraum: 16.04.2019 16:33 Uhr - 21.06.2019 16:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 27.06.- 12.07.2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei der Summer University werden verschiedene Elemente miteinander vereint. Einerseits ist es eine Auszeit vom Studium, andererseits füllen wir diese zwei Wochen mit Inhalt. Seit 30 Jahren organisieren wir einen Deutschkurs für unsere Teilnehmer, um bereits vorhandene Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen.
Es finden täglich 4-8 Stunden Unterricht statt. Diese sind zwar verpflichtend, machen aber auch Spaß.
Hierfür wird die deutsche Sprache auf eine spielerische Art und Weise von Lehramtsstudenten vermittelt, sodass der Unterricht nicht wie im klassischen Sinne erfolgt. Außerdem sprechen wir mit unseren Teilnehmern ausschließlich Deutsch.
Diesjähriges Thema der SU ist "90er Jahre". Dazu gehen wir auf die Situation in Deutschland, aber auch in ganz Europa nach dem Fall der Berliner Mauer ein und beleuchten wie sich das Leben für die Menschen geändert hat. Dazu fahren wir nach Bonn zum Haus der Geschichte und haben zusätzlich Workshops vorbereitet, die sich mit diesen Themen befassen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das größte Ziel ist der Sprachkurs, auf diesem baut alles auf.
Daneben geht es vor allem um den kulturellen Austausch und das miteinander unter den verschiedenen Europäischen Ländern. Das kommt vor allem dadurch zustande, dass ca. 25 Menschen aus allen Teilen Europas zu uns kommen und zwei Wochen zusammen mit uns die Eigenarten der Deutschen Sprache und unsere Stadt kennen lernen werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Gerade in der heutigen Zeit werden viele Stimmen bei uns, als auch im Europäischen Ausland sowie auf der ganzen Welt laut, die Angst vor dem Unbekannten haben. Mit unserem Projekt bringen wir Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen zusammen und verdeutlichen dadurch, dass diese Ängste unbegründet sind. Wir wollen miteinander und voneinander lernen, um für uns und unser aller Zukunft das "Projekt Europa" weiter voranzubringen. Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es, unser Projekt und das Projekt Europa zu verwirklichen und dessen Bedeutung für uns alle nochmals aufzuzeigen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird hauptsächlich für die Finanzierung der Deutschlehrer ausgegeben. Da, wir mehrere Kurse parallel laufen haben, benötigen wir ca. 5 Deutschlehrer, um die Deutschkenntnisse der Teilnehmer so gut wie möglich ausbauen zu können und ihnen gerecht zu werden.
Ein weiterer Teil wird für die öffentlichen Verkehrsmittel gebraucht, da wir mit unseren Teilnehmern bspw. nach Bonn, zum Haus der Geschichte fahren. Daneben ist ein Wochenende in einer Jugendherberge in Rohren geplant, welche wir auch mittels öffentlicher Verkehrsmittel erreichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

AEGEE-Aachen e.V. ist ein lokaler Verein mit ca. 150 Mitgliedern der zum Dachverein AEGEE-Europe gehört. AEGEE-Aachen wurde vor ca. 30 Jahren gegründet und gehört zu einem Netzwerk aus ca. 160 Städten in 40 Ländern. AEGEE schafft einen Raum für Dialog- und Lernmöglichkeiten sowie als Vertreter gegenüber Entscheidungsträgern. Darüber hinaus stärkt AEGEE das gegenseitige Verständnis und bringt junge Menschen Europa näher.
In Aachen haben wir mit dem Bürgermeister, der uns empfängt und durch das Rathaus führt, sowie mit Europe Direct, die uns einen Workshop über die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union geben, zwei wichtige Partner aus der Region, die hinter unserer Idee stehen.